Wetter Touren Anreise

Winterwandern

Gleich vorweg: Winterurlaub muss nicht immer Skiurlaub sein. Ganz im Gegenteil! Bei uns im Pinzgau gibt es viele Möglichkeiten, die sperrigen Brettl an den Füßen zu umgehen. Dafür müssen wir nur hin und wieder die präparierten Pisten gegen zugeschneite Forstwege und die gespurten Loipen gegen vereiste Sportplätze tauschen. Wer jetzt noch Abenteuerlust, etwas Gleichgewichtssinn und Zielgenauigkeit mitnimmt, hat schon gewonnen. Für alle anderen wartet eine gemütliche Fahrt mit dem Pferdeschlitten.

Bockareitn bei Tag und Nacht

Wer kann schon mit der längsten beleuchteten Rodelbahn der Welt auftrumpfen? Genau, wir in Mittersill nicht. Dafür aber unsere Nachbargemeinde Bramberg – mit der Pinzgauer Lokalbahn also ideal zu erreichen. Keine Sorge, die 14 Kilometer lange Talabfahrt muss auch nicht zu Fuß erklommen werden – dafür gibts ja Bergbahnen. Wer für echtes Rodelfeeling seinen „Bocka“ lieber selbst den Berg hochzerrt, ist in Hollersbach bestens aufgehoben. Die Naturrodelbahn ist ebenfalls abends beleuchtet und der Aufstieg auch mit Kindern machbar.

  • Hollersbach Naturrodelbahn: 2,5 km lang, abends beleuchtet, ab Gasthof Berghof, Abholmöglichkeit & Rodelverleih. Weitere Infos bei Gasthof Berghof Tel.: +43 (0) 6562 8218
  • Neukirchen / Bramberg: Rodelbahn 14 km lang, täglich bis 22:00 Uhr beleuchtet, jeden Dienstag und Freitag Abendfahrten bis 18:00 Uhr in Bramberg und jeden Samstag bis 18:30 Uhr in Neukirchen. Weiter Infos im Tourismusverband Bramberg Tel.: +43 (0) 6562 7251.

Auf Kufen durch den Schnee

Da will noch wer sagen, dass wir im Oberpinzgau nicht romantisch sind. Spätestens wenn die Glocken der Pferde im Wind klirren und die Hufe durch den knirschenden Schnee stapfen, verlieren auch wir uns in purer Winterromantik. Eingehüllt in warmen Decken macht das Erkunden der Landschaft auch in kalten Temperaturen Spaß.

Kutscher: Steger Georg / Tel.: +43(0)664 205 21 68

Von Daube, Moar und Kehre

Traditioneller wirds nicht: das Eisstockschießen kann sich wohl als eine der geselligsten Sportarten in der Ferienregion Hohe Tauern bezeichnen. Eisstockbahnen gibt es daher sowohl in Hollersbach, Mittersill als auch Stuhlfelden genügend. Ziel ist es, den eigenen Stock so nah wie möglich an die „Daube“ am Ende der Bahn zu schießen. Im Idealfall werden dabei sogar die Stöcke der Konkurrenten aus dem Zielfeld befördert. Alles weitere lernt man am besten, wenn man selbst dabei ist.

Winterspaß auf dem Eis

Eislaufen ist eine super Sportart. Vor allem für die Zuschauer, deren Freunde zum ersten Mal mehr schlecht als recht auf den Kufen stehen. Da ist die Versuchung schon groß, Punkte für die eleganten Figuren beim Halten des Gleichgewichts zu vergeben. Zum Glück gilt aber auch hier der Leitsatz „Übung macht den Meister“. Wir versprechen, es dauert nicht lang, bis der Eislaufplatz in Mittersill mit Leichtigkeit überquert werden kann und auch der zugeeiste Zeller See einen Ausflug wert ist.

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.